Bolandenschule WIESENTAL GRUNDSCHULE
BolandenschuleWIESENTALGRUNDSCHULE

Konzeption

„Im Schuljahr 2010/2011 wurde an der Bolandenschule ein Ganztagsbereich in Wahlform eingeführt. Sie können bei der Anmeldung Ihres Kindes an der Bolandenschule entscheiden, ob Ihr Kind in eine Ganztagsklasse oder eine

Regelklasse eingeschult werden soll. Ebenso können Sie am Schuljahresende bzw. am Schuljahresanfang einen Wechsel zwischen den Bereichen beantragen.

Im Ganztagsbereich haben wir die Möglichkeit noch individueller auf Ihre Kinder einzugehen.

„Offener Schulanfang“ – dieser ermöglicht den Kindern ein Ankommen in den Klassenzimmern ab 07:45 Uhr, um sich in Ruhe auf den Schultag einzustimmen, Arbeitsmaterialien zu ordnen oder sich Mitschülern oder Lehrkräften zu unterhalten und sich auf den Tag vorzubereiten. Der Unterricht beginnt für die Ganztagesklassen täglich um 08:00 Uhr.

„Mehr Unterrichtsstunden“ - im Vergleich zu den Regelklassen ermöglichen eine Ausweitung der schulischen Lern- und Übungsphasen. In der Regel findet aufgrund dieser Mehrzahl an Unterrichtsstunden an einem Wochentag ein Nachmittagsunterricht statt. An den übrigen Tagen finden Angebote der

Arbeitsgemeinschaften statt. Der Ganztag endet von Montag bis Donnerstag um

16:00 Uhr, freitags bereits um 14:00 Uhr.“

„Rhythmisierung des Tagesablaufes“ – nach jedem 90-minütigen Unterrichtsblock gibt es eine längere Bewegungs- und Vesperpause. Der vierte Unterrichtsblock findet am Nachmittag nach der Mittagspause statt. Eine Übersicht über die Rhythmisierung der Arbeits- und Lernhasen im Wechsel mit Phasen der Entspannung gibt ihnen unsere Unterrichts- und Pausenübersicht.

„Übungsstunden“ – diese finden täglich statt, um den Schülerinnen und Schülern ausreichend Zeit zur Wiederholung und Festigung des Unterrichtsstoffes zu geben.

„Arbeitsgemeinschaften“ – sie ergänzen den Unterricht und sprechen die verschiedenen Interessen und Neigungen der Schüler an.

Pausenhof der Bolandenschule

Mittagsband

Das so genannte Mittagsband beginnt für die Schülerinnen und Schüler des Ganztags nach dem letzten Unterrichtsblock am Vormittag. An diesen schließt zunächst immer ein Mittagessen – nähere Informationen dazu bietet die Übersicht unserer Mensa an.

Dabei legen wir Wert auf eine ruhige und entspannte Atmosphäre, einen gemeinsamen Essensbeginn, die Einbeziehung der Kinder in verschiedene

Aufgaben rund um die Mahlzeit sowie das Erleben einer gepflegten Ess- und

Tischkultur. Dazu werden die Schülerinnen und Schüler von Angestellten der Stadt

Waghäusel betreut.

Mittagsband (Freizeit)

Nach dem Mittagessen haben die Schüler und Schülerinnen bis zum Nachmittagsunterricht „Freizeit“. Hierfür stehen Ihnen die Turnhalle, Teile der Außenanlage, ein Ruhe- und Spielraum zur Verfügung. Beaufsichtigt werden sie hierbei von Betreuerinnen, die sich auch schon während des Mittagessens um die Kinder kümmern.

Turnhalle, Spielraum und Betreuungsteam

Nachmittag

An den unterrichtsfreien Nachmittagen werden für die Schülerinnen und Schüler täglich wechselnde Arbeitsgemeinschaften angeboten. In Zusammenarbeit mit außerschulischen Partnern und Jugendbegleitern steht den einzelnen Klassenstufen dabei ein abwechslungsreiches - z.B. aus den Bereichen der Kreativität, der Bewegung und des Sports, der Naturwissenschaften und der Musik - Angebot zur Verfügung, so dass einerseits neue Interessen geweckt, andererseits vorhandene Interessen und Fähigkeiten gestärkt werden. Die Schülerinnen und Schüler der ersten und zweiten Klassen sind dabei je Halbjahr einer Arbeitsgemeinschaft zugeteilt, die dritten und vierten Klassen wählen je Halbjahr selbstständig aus den gemeinsamen Angeboten aus.“

Arbeitsgemeinschaften am Nachmittag

Anrufen

E-Mail

Anfahrt